Meine richtige Brille für´s Büro.

Endlich – nie mehr Nackenbeschwerden.

So individuell wie unser Alltag sind auch die Sehverhältnisse, denen unsere Augen ausgesetzt sind.
Längst kommen wir dabei mit einer Brille nicht mehr aus.
Am Arbeitsplatz verbringen wir einen Großteil unserer Zeit und müssen höchste Konzentration am Monitor erbringen.

Arbeitsplatzbrillen erleichtern das Sehen nicht nur am Computer

Rückenschmerzen, Kopfweh, Sehstörungen – viele Menschen, die täglich mehrere Stunden am Bildschirm arbeiten, plagen sich mit Beschwerden, die ihre Leistungsfähigkeit teils erheblich einschränken können.
Nicht selten ist die Ursache solcher Gesundheitsstörungen eine für den Arbeitsplatz ungeeignete Brille.

Mit speziellen Bildschirmarbeitsplatzbrillen lässt sich das Problem beheben und der unnatürlichen Körperhaltung entgegenwirken. Die Brillen für den Büroarbeitsplatz verfügen über entspiegelte Gläser, sind besonders leicht und in ihren Sichtbereichen genau auf das individuelle Arbeitsumfeld abgestimmt. Ermüdungserscheinungen und Gesundheitsstörungen werden auf diese Weise deutlich reduziert.

Vor allem Beschäftigte, die privat eine Gleitsichtbrille tragen, neigen zu einer unbequemen und steifen Haltung vor dem Computerbildschirm. Der Grund: Um den Monitor scharf sehen zu können, legen die Betroffenen den Kopf in den Nacken, denn der benötigte Sichtbereich liegt bei einer herkömmlichen Gleitsichtbrille in der Regel im unteren Teil des Brillenglases. Außerdem ist der Lesebereich auf eine Distanz von 30 bis 45 Zentimetern zum Buch oder zur Zeitung eingeschliffen.

Der Abstand zum Bildschirm beträgt üblicherweise jedoch zwischen 60 und 80 Zentimeter. Speziell auf die tägliche Arbeitsroutine abgestimmte Bildschirmarbeitsplatzbrillen, die bei uns exakt vermessen und verarbeitet werden, berücksichtigen diese Rahmenbedingungen: die verschiedenen Sichtbereiche sind so definiert, dass der Brillenträger problemlos Tastatur, Monitor, seine Unterlagen auf dem Schreibtisch oder den Kollegen gegenüber sehen kann, ohne eine unbequeme Kopf- und Körperhaltung einnehmen zu müssen. Der besondere Aufbau des Glases sorgt für ein Sichtfeld, dass die unterschiedlichen Distanzen am Arbeitsplatz berücksichtigt. Zudem ist der Sichtbereich der Spezialgläser deutlich breiter als bei Standardgleitsichtgläsern.

  • stufenloses Sehen am Arbeitsplatz

  • natürliche und entspannte Körperhaltung

  • ideal auch zum Lesen und Arbeiten im Haushalt

  • schnelle Eingewöhnung

Kopfschmerzen, Rückenprobleme, Ermüdungserscheinungen.

 

Warum Lese- und Gleitsichtbrillen oft kein wirksamer Ersatz sind.

Gewöhnliche Lese- und Gleitsichtbrillen sind für Computerarbeit in der Regel nicht ideal geeignet. Denn: Beiden fehlt eine entsprechende Optimierung im relevanten Sichtbereich.

Lesebrillen etwa ermöglichen nur auf kurze Entfernung optimale Sicht – zu kurz für Tätigkeiten am Bildschirm oder für den Schreibtischüberblick. Hiermit wird man für das Lesen am Bildschirm automatisch mit dem Kopf näher an den Bildschirm herangehen. Durch diese ungünstige dauerhafte Sitzhaltung kann es zu Verspannungen im Nacken- und Rückenbereich kommen.

Bei Gleitsichtgläsern hingegen blickt man durch den unteren Sehbereich auf den Monitor – und muss dabei leicht den Kopf heben, um scharf zu sehen. Dies kann die Nacken- und Schultermuskulatur durch die unnatürliche Haltung belasten.

Beide Varianten begünstigen somit eine unnatürliche Sitz- und Körperhaltung, die zu Verspannungen im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich oder zu Kopfschmerzen führen kann.

Eine Arbeitsplatzbrille bietet Ihnen bei natürlicher Körperhaltung eine scharfe Sicht am Bildschirm und in Ihrem Arbeitsbereich. Bildschirmarbeitsplatzbrillen sind der absoluter Komfort für den ganzen Tag!

Maßgeschneidert für Ihren Job und Ihre Augen.

 

Welche Arten von Bildschirmarbeitsplatzbrillen gibt es?

Die Bildschirmarbeitsplatzbrille ist mit ihren Sehbereichen optimal auf die Blickbewegungen beim Arbeiten angepasst. Und das ganz individuell, wenn Sie mögen. Diese Brillengläser bieten Ihnen ein sehr großes Sichtfeld für ein optimales Sehen im Nahbereich und auf mittleren Entfernungen – also zwischen einem halben und vier Metern –, wodurch Sie genau im geforderten Sehbereich optimal sehen und arbeiten können. Ihr Kopf und Hals sind in einer natürlichen, entspannten Position und das den ganzen Arbeitstag über.

Ganz nach Ihren Sehgewohnheiten im Beruf oder auch bei Freizeitaktivitäten können Sie zwischen unterschiedlichen Designs wählen. Wir von Optik Sagawe besprechen mit Ihnen genau, welcher Brillenglastyp der beste für Ihre Bedürfnisse ist.

Bildschirmarbeitsplatzbrille mit dem Brillenglastyp „Near“

Bildschirmarbeitsplatzbrille mit dem Brillenglastyp „Near“

Bei diesem Design wird die maximale Distanz, bis zu der der Brillenträger scharf und deutlich sehen möchte, auf zwei Meter festgelegt. Es ermöglicht damit scharfes, natürliches Sehen von der Leseentfernung bis in den mittleren Bereich von zwei Metern. Diese Bildschirmarbeitsplatzbrillen-Variante eignet sich für Personen, die hauptsächlich am Computer arbeiten oder viel lesen.

Bildschirmarbeitsplatzbrille mit dem Brillenglastyp „Room“

Bildschirmarbeitsplatzbrille mit dem Brillenglastyp „Room“

Die maximale Distanz wird bei diesem Brillenglas-Design auf vier Meter festgelegt und ermöglicht eine entspannte Sicht mit großzügigen Sehbereichen von der Lesedistanz bis in den mittleren Sehbereich. „Room“ eignet sich beispielsweise ideal für Personen, die viel Kundenkontakt haben, häufig vom Arbeitsplatz aufstehen und parallel an einem Bildschirm arbeiten. Beim Umherlaufen werden Sie gar nicht merken, dass Sie Ihre Bildschirmarbeitsplatzbrille tragen.

Bildschirmarbeitsplatzbrille mit dem Brillenglastyp „Book“

Bildschirmarbeitsplatzbrille mit dem Brillenglastyp „Book“

„Book“ hat einen verstärkten Fokus auf den Lesebereich mit einer maximalen Distanz von einem Meter. Im Vergleich zu einer Lesebrille, die in der Regel für eine feste – die persönliche Lesedistanz – konzipiert ist, gewährleistet „Book“ somit einen deutlich größeren Entfernungsbereich für ein entspanntes Lesegefühl.

Bildschirmarbeitsplatzbrille mit dem Brillenglastyp „Individual“

Bildschirmarbeitsplatzbrille mit dem Brillenglastyp „Individual“

Das ist die individuell auf Sie abgestimmte Arbeitsplatzbrillen-Variante. Zentimetergenau wird die optimale maximale Sehentfernung im Raum für Sie definiert. Zusätzlich werden die individuellen Daten von Brillenfassung und Gesichtsform sowie der Naharbeitsabstand bei der Fertigung dieser Brillengläser berücksichtigt.

Das Zeiss i.Terminal 2 System

Worauf kommt es bei Bildschirmarbeitsplatzbrillen an?

 

Wie wichtig ist die Anpassung solcher Gläser?

Auch bei Arbeitsbrillen ist eine präzise Augenüberprüfung und eine exakte Brillenglaszentrierung auf Ihre Augen wichtig und ausschlaggebend. Hinzu kommt die genaue Bestimmung der Arbeitsabstände – also die Bereiche in denen Sie Ihre zukünftige Arbeitsbrille nutzen möchten. All dies schreiben wir bei Optik Sagawe ganz groß. Denn nur so ist sichergestellt, dass Sie mit Ihren neuen Arbeitsplatzbrille die Sehbreiche voll ausschöpfen können und Sie die optimale Lösung für Ihren Arbeitsplatz haben – egal ob am Schreibtisch, an der Kasse oder an der Werkbank.

Die Einmessung Ihrer Brillengläser erfolgt mit dem i-Terminal® 2 bzw. dem Video Infral System, einem ZEISS – Video-Zentriersystem nach neuesten technischen Standards. Hiermit sind wir von Optik Sagawe in der Lage, Ihre Brillengläser in der Brillenfassung optimal zu den Augen anzupassen. Mit minimalem Aufwand und maximaler Präzision werden diese auf 1/10 Millimeter genau positioniert. Dadurch lassen sich typische Anpassfehler verhindern, die das Sehen beeinflussen könnten. Auch die Stellung der Brillenfassung zu den Augen lässt sich genau ausmessen und in der Brillenglasfertigung mit berücksichtigen. Denn funktioniert das Zusammenspiel von Auge und Brillenglas perfekt, haben Sie die optimale Sicht und eine beste Verträglichkeit insbesondere auch bei Arbeitsplatzgläsern.

Die Sagawe Sehüberprüfung. 

Mit der neuesten ZEISS Messtechnologie.

Schutz vor blauem Licht

Die richtige Brillenglasbeschichtung ist ebenso wichtig wie der Glastyp……

Gerade am Bildschirm und insbesondere, wenn Sie länger davor sitzen, ist es wichtig auf die richtige Entspiegelung zu achten. Eine speziell entwickelte Funktionsveredelung mit Blaulichtfilter ist für Menschen, die sich besonders viel in Innenräumen aufhalten. Sie sind dadurch potenziell schädlichem blauen Licht ausgesetzt sind, das von LEDs, Fernsehern, Computerbildschirmen oder Tablets ausgestrahlt wird.

Dieser Blaulichtfilter, u.a. von ZEISS die DuraVision BlueProtect, reflektiert Teile dieses blauen Lichtes und hindert es daran, in das Auge zu gelangen. Damit wird Ihr Auge geschont und entspannt.

Ihr Anspruch auf eine Arbeitsplatzbrille!

 

Laut Bildschirmarbeitsplatzverordnung steht Ihnen eine Versorgung zu.

 Seit dem 20. Dezember 1996 gilt in Deutschland die Bildschirmarbeitsverordnung, die die Mindestanforderungen an Computerarbeitsplätzen regelt. Hierzu zählt auch der Anspruch der Arbeitnehmer und Angestellten auf einen regelmäßige Sehüberprüfung, die Ihnen bei Bedarf für Sie bei Notwenigkeit eine Brille zustehen lässt.

 

Informieren Sie sich über Ihren Anspruch auf eine Bildschirmarbeitsplatzbrille! Gemäß der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) sind Arbeitgeber verpflichtet, ihren Mitarbeitern die an Bildschirmgeräten tätig sind, die entsprechende Brille zur Verfügung zu stellen und die Kosten hierfür zu übernehmen.

 

Übrigens, für die Arbeitgeber, die die Kosten für die Bildschirmarbeitsplatzbrille laut Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV) und Berufsgenossenschaften (BGI 786) bei Bedarf anteilig übernehmen, ist dieses wichtige Arbeitswerkzeug eine lohnende Investition. Denn durch die deutlich verbesserten Arbeitsbedingungen sinken Ausfälle und die Leistungsfähigkeit der Beschäftigten steigt.

 

Genauere Informationen erhalten Sie auf der Seite des Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Zu Ihrer neuen Arbeitsplatzbrille gehören natürlich auch tolle Leistungen die Ihnen noch mehr Freude am Sehen bieten.

 

Wir von Optik Sagawe verbinden das perfekte Sehen mit kundenfreundlichen Leistungen.

Das Sagawe Brillen-Abo

So kauft man heute Brillen! Mit dem Sagawe Brillen-Abo tragen Sie jetzt immer Ihre Wunschbrille – garantiert ohne Zinsen und ohne Gebühren.

Erfahre mehr

50% Rabatt auf die zweite Brille

Wir meinen – nicht jede Brille passt zu jedem Outfit. Deshalb nehmen Sie doch noch eine Zweite oder Sonnenbrille dazu und sparen Sie dabei 50%.

Erfahre mehr

Unsere Verträglichkeitsgarantie

Falls mit Ihren Gleitsichtgläsern doch Unverträglichkeiten auftreten, oder Sie nicht damit zufrieden sind, dann tauschen wir Ihnen diese um.

Erfahre mehr

Der Sagawe Brillenschutzbrief

Ihr Rund-um-Sorglos-Paket. Denn Ihre neue Brille ist jetzt optimal abgesichert –  Ersatz bei Bruch, Beschädigung und Diebstahl.

Erfahre mehr

Unsere Zufriedenheitsgarntie

Wir möchten, dass Sie glücklich mit Ihrer neuen Brille sind. Sollten Sie einmal nicht zufrieden sein, dann tauschen wir Ihnen die Brille um.

Erfahre mehr

Lebenslanger kostenloser Service

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Brillen-Inspektionsservice  – so dass Sie an Ihrer neuen Brille sehr lange viel Freude haben.

Erfahre mehr

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

 

Möchten Sie einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren, oder haben Sie Fragen?

Was können wir für Sie tun?

 

 

Senden Sie uns Ihre Fragen, Anregungen, Wünsche, oder auch Kritik. Oder wünschen Sie einen Hausbesuch?

 

Füllen Sie einfach das nebenstehende Kontaktformular aus, oder senden Sie uns eine Mail an [email protected].

 

Wir werden uns bei Ihnen umgehend melden!

 

Schneller geht es per Telefon – Sie erreichen uns unter

+49 381 – 26 381.

Wissenswertes über Arbeitsplatzbrillen

 

Hier haben wir Ihnen die häufigsten Fragen über Bildschirmarbeitsplatzbrillen zusammengefasst.

Wie merke ich, dass ich eine Bildschirmarbeitsplatzbrille brauche?
Die häufigsten Anzeichen bzw. die ersten Symptome, dass unsere Augen durch Computerarbeit überanstrengt sind, merken wir meist nicht durch ein unscharfes Sehen, sondern durch Ermüdungserscheinungen der Augen, Kopfschmerzen, Verspannungen von Nacken- und/oder Rückenmuskulatur oder gar Lichtempfindlichkeit.
Unsere Augen können sogar trocken, gerötet sein oder brennen. Dies sind die Folgen, dass wir sehr angestrengt, konzentriert und lange Zeit in einer bestimmten Sehdistanz auf den Computer schauen und dies noch möglicherweise in einer unnatürlichen, verspannten Körperhaltung. Hinzu kommt, dass wir häufige Blickwechsel in Nahentfernungen – zum Computer oder anderem Display, Schriftstücke, die wir lesen – und mittleren Entfernungen – wie zu Kollegen oder Kunden – vollziehen.
Ein Besuch bei uns und ein Sehtest bringen Aufklärung, ob Sie eine Bildschirmarbeitsbrille zur Sehunterstützung am Arbeitsplatz benötigen.
Was ist eine Bildschirmarbeitsplatzbrille?
War bis vor wenigen Jahrzehnten noch vornehmlich das Sehen in der Ferne für uns bedeutend, so ist für viele Menschen mittlerweile das Sehen in der Raumdistanz zur täglichen Aufgabe geworden. Die stundenlange Arbeit in der Nähe hält für unsere Augen jedoch überraschende Herausforderungen bereit und bedeutet puren Stress für unsere Augen.
Die häufigsten Anzeichen für Überanstrengung sind:
  • Ermüdungserscheinungen der Augen ( Brennen, Rötung, trockene Augen)
  • Kopfschmerzen
  • Lichtempfindlichkeit
  • Verspannungen von Nacken- und Rückenmuskulatur
Nun lässt sich an den täglichen Aufgaben wenig verändern, wohl aber an unserer Arbeitsweise! Mit unserer Bildschirmarbeitsplatzbrille bekommen die Augen genau die Unterstützung, die sie für ein konzentriertes Arbeiten in Raumdistanz brauchen. Gleichfalls sorgt ein spezieller Blaulichtfilter für Schutz gegen die UV-Strahlung aus digitalen Geräten, so dass ein entspanntes Sehen gewährleistet werden kann.
Mit einem Besuch bei uns lässt sich schnell und sicher feststellen, ob eine Bildschirmarbeitsplatzbrille Ihren Alltag erleichtern kann.
Was bezahlt die gesetzliche Krankenkasse bei Brillen?

Seit dem 11.04.1017 ist das Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung auch für Brillen angepasst worden, nach dem die Krankenkassen wieder teilweise die Kosten für Sehhilfen übernehmen.

Allerdings werden Kosten nur für eine Minderheit der Fehlsichtigen übernommen und auch diese erhalten keine komplette Brille sondern lediglich Zuschüsse entsprechend der aktuell geltenden Festbeträge für Sehhilfen!

Die durch den Gesetzgeber beschlossene Ausweitung des Leistungsanspruchs gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung gilt nur bei Erwachsenen mit
• einer Kurzsichtigkeit von mehr als – 6,0 Dioptrien oder
• einer Weitsichtigkeit von mehr als + 6,0 Dioptrien oder
• einer „Hornhautverkrümmung“ (Astigmatismus) von mehr als 4,0 Dioptrien
oder
• einer schweren Sehbeeinträchtigung oder Blindheit der Stufe 1 auf beiden Augen trotz bestmöglicher Brillenkorrektur (Rest-Sehschärfe kleiner oder gleich 30% – trotz bestmöglicher Brillenkorrektur!) und sie bezieht sich auch nur auf die Versorgung mit Brillengläsern und Kontaktlinsen (letztere nur in medizinisch zwingend erforderlichen Ausnahmefällen!).

Für die Brillenfassung muss der Versicherte in jedem Fall selbst aufkommen, hierfür gibt es keinerlei Zuschüsse von der Krankenkasse!

Bei Kindern und Jugendlichen (bis einen Tag vor dem 18. Geburtstag!) gilt die bisherige Regelung auch weiterhin, hier werden weiterhin Zuschüsse entsprechend der Festbeträge von den Krankenkassen übernommen.

Nach aktuellem Kenntnisstand benötigen Sie für die Erstversorgung eine Verordnung, bzw. ein Rezept des Arztes für Augenheilkunde. Ein erneuter Anspruch besteht für Versicherte, die das vierzehnte Lebensjahr vollendet haben, nur bei einer Änderung der Sehfähigkeit um mindestens 0,5 Dioptrien.

 

Wen betreffen Sehprobleme am Arbeitsplatz am häufigsten?
Ab einem bestimmten Lebensalter – meist zwischen dem 35. und 45. Lebensjahr – lässt die Akkommodationsfähigkeit – also die schnelle Anpassungsfähigkeit an bestimmte Sehentfernungen – der Augenlinse nach. Dies ist ein schleichender Prozess. Wir merken es daran, dass wir plötzlich die Zeitung, die Speisekarte oder Papiere mit Kleingedrucktem weiter von uns weghalten müssen, um klar lesen zu können. Man bezeichnet dies mit dem Wort „Alterssichtigkeit“ – bzw. fachlich Presbyopie genannt. Die erste Wahl ist hier häufig eine Lesebrille, die das Sehen in Nahentfernungen wieder leichter und schärfer macht. Zunehmend wird auch das Arbeiten an Bildschirmen anstrengender. Wir können plötzlich Excel-Tabellen nicht mehr so gut entziffern und vergrößern die Einstellung der Schrift am PC, das Lesen auf dem Smartphone wird immer anstrengender und unschärfer, wir greifen zur Lesebrille.
Gibt es auch eine Bildschirmbrille für Einsteiger?
Eigentlich brauchen Sie noch keine Gleitsichtbrille, die Lesebrille ist allerdings nicht optimal für das Arbeiten am Computer. Ist es denn sinnvoll, gleich mit einer Bildschirmarbeitsplatzbrille einzusteigen? Ja, unter gewissen Umständen ist es das. Es gibt Menschen, die durch erste Symptome der Alterssichtigkeit bereits eine Sehunterstützung in der Nähe benötigen, allerdings keine für die Ferne. Eine Lesebrille ist nicht ausreichend, da sie nur das Lesen in sehr nahen Entfernungen unterstützt. Die Lösung kann eine Arbeitsplatzbrille sein, die genau die Sehentfernungen optimiert, die Sie benötigen. Wählen Sie dann beispielsweise den Brillenglastyp „Room“, können Sie Ihre Bildschirmarbeitsplatzbrille wunderbar auch tragen, wenn Sie sich im Raum bewegen und in mittleren Entfernungen, z.B. bei häufigem Kundenkontakt, sehen müssen. Je geringer die Dioptrienzahl für die Sehunterstützung in der Nähe ist, desto weniger werden Sie Ihre Brille zu Beginn „merken“. Eine sehr gute Lösung können allerdings auch in diesem Fall Digital Brillengläser sein. Gerne beraten wir von Optik Sagawe Sie hierzu gerne.
Wie sollte die Bildschirmarbeitsplatzbrille beschichtet sein?
Entscheiden Sie sich für eine gute Entspiegelung. Gerade in Büros oder Fertigungshallen haben Sie es mit starken Deckenbeleuchtungen zu tun. Damit Reflexe und Spiegelungen nicht Ihr Sehen beim Arbeiten stören, sollten Sie eine leistungsstarke Entspiegelung auch für die Brillengläser Ihrer Bildschirmarbeitsplatzbrille haben. Neu und ratsam sind hier die sogn. Blaufilterentspiegelungen.
Ihre Bildschirmarbeitsplatzbrille sollte Ihrem Berufsalltag „gewachsen“ sein, das heißt optimal durch eine Hartschicht geschützt sein. Eine Clean Coat Beschichtung verbessert entscheidend die Reinigungseigenschaften Ihrer Brille bzw. lässt sie erst gar nicht so schnell Schmutz und Staub anziehen.
Blaues Licht am Arbeitsplatz. Wie können Sie sich davor mit Ihrer Bildschirmarbeitsplatzbrille schützen?
Es wird aktuell viel über die Wirkung von blauem Licht diskutiert. Auf der einen Seite benötigen wir das blaue Licht für unseren Organismus und unser Wohlbefinden. Auf der anderen Seite kann blaue Lichtstrahlung gefährlich sein. Fest steht, dass wir – bedingt durch moderne Lichtquellen wie LED-Licht oder die Abstrahlung von Displays – mehr blauem Licht ausgesetzt sind als früher. Manche Menschen können die Lichteinstrahlung des blauen Lichts von Lichtquellen oder Displays als störend und anstrengend empfinden.
Abhilfe können hier Brillengläser mit einer speziellen Beschichtung bieten – z.B. von ZEISS Brillengläser mit DuraVision® Blue Protect. Klare Brillengläser sind dabei mit einer neuen Brillenglasbeschichtung ausgestattet, die neben einer Härtebeschichtung und CleanCoat Veredelung zur leichten Reinigung zusätzlich einen Blaufilter enthält, der gezielt das blaue Licht im Bereich von 390 bis 440 nm abschwächt.
Die Bildschirmarbeitsplatzbrille auch für ganz privat.
So seltsam das klingen mag: Bildschirmarbeitsplatzbrillen können auch eine gute Wahl für Ihr liebstes Hobby sein, z.B. beim Lesen, beim Fernsehen, beim Kochen, beim Surfen und Chatten im Internet oder beim Musizieren. Immer dann, wenn Sie optimal in der Nähe und in bestimmten Entfernungen im Nah- bis mittleren Bereich sehen möchten.
Was sollten Sie beim Kauf einer Bildschirmarbeitsplatzbrille noch beachten?
Um ein optimales Seherlebnis bei der Arbeit an Bildschirmen und Displays für Sie zu erreichen, sind zwei Dinge wichtig: Erstens – wir müssen sehr genau den Einsatz Ihrer neuen Arbeitsplatzbrille kennen, um Sie optimal beraten zu können. Wundern Sie sich also nicht, dass wir Ihnen vielleicht überraschende persönliche Fragen stellt. Zweitens müssen die Augenglasbestimmung und die Brillenglasanpassung sowie auch die spätere Zentrierung in das Brillenglasgestell sehr genau erfolgen. Kleinste Details entscheiden hier, wie entspannt Sie durch Ihre neuen Brillengläser und die darin befindlichen Sehbereiche blicken können. Je genauer dies geschieht, desto schneller werden Sie sich auch an Ihre neue Brille gewöhnen und entspannt sehen können. Eine Brille dieser Art ist kein „Nebenprodukt“ Ihrer Gleitsichtbrille und sollte komplett neu konfiguriert werden. Darum nehmen wir uns auch hierfür sehr viel Zeit.
Was garantiert Ihnen die Verträglichkeit Ihrer neuen Bildschirmarbeitsplatzbrille?
Das ist ganz einfach: Je besser das sogenannte Brillenglasdesign der Bildschirmarbeitsplatzbrille und je genauer die Konfiguration der Brille geschieht, desto schneller werden Sie sich an das Blicken durch die einzelnen Sehbereiche gewöhnen. Dahinter stecken zum einen unsere Erfahrung und Genauigkeit, aber auch das Knowhow unserer Brillenglashersteller.
Wichtig ist ferner, dass Sie gerade zu Beginn die Arbeitsplatzbrille regelmäßig tragen, denn nicht nur Ihre Augen, sondern auch Ihr Gehirn müssen sich an das neue Sehen gewöhnen. Dann steht einem entspannteren Arbeiten in Bezug auf besseres Sehen nichts mehr im Wege.

Hilfreiche Tipps für entspanntes Sehen mit Ihrer Computerbrille

 

So gewöhnen Sie sich schnell an Ihre neue Arbeitsplatzbrille.

Tragen Sie die Brille von Anfang an für Ihre Arbeitsplatztätigkeiten täglich und möglichst lange.

Achten Sie beim angestrengten Arbeiten am Bildschirm auf eine optimale Sitzhaltung und Ausleuchtung.

Ideal ausgerichtet ist Ihr Bildschirm, wenn sich seine obere Kante auf Augenhöhe oder ein Stück darunter befindet. Hierfür kann auch der Stuhl erhöht oder gesenkt werden.
Augenoptikermeister Ralf Baumgarten in Reutershagen

Entspannen Sie tagsüber Ihre Augen regelmäßig. Blicken Sie dazu etwa jede Stunde fünf Minuten aus dem Fenster in die Ferne – ohne zu fokussieren.

Häufig geschieht der natürliche Lidschlag beim angestrengten Arbeiten zu unregelmäßig. Schließen Sie daher Ihre Augen zur Befeuchtung regelmäßig für einen kurzen Moment, um gereizten oder trockenen Augen vorzubeugen.

Nicht nur für das Arbeiten am Bildschirm ist entspanntes Sehen im Nah- und mittleren Sehbereich gefordert. Sie können Ihre Bildschirmarbeitsplatzbrillen auch im Alltag ideal nutzen: für Ihr Hobby, beim Handwerken, Handarbeiten, Musizieren, Basteln, Kochen oder der Hausarbeit.

Sehen Sie beim Blick geradeaus unscharf und die Seitenränder beim Sehen in der Ferne scheinen verzogen, so bitten wir Sie, sich wieder an uns zuwenden. Hier kann etwas mit den Gläser nicht stimmen – vielleicht sind sie zu hoch zentriert. Müssen Sie streng nach unten blicken, um Naheliegendes wirklich scharf zu sehen, sind die Gläser vielleicht zu tief zentriert. Auch in diesem Fall: kommen Sie vorbei.
Grundregel: Nach einigen Tagen sollte Sie sich an Ihre Arbeitsplatzbrille gewöhnt haben. Ist dies nicht der Fall oder haben Sie sogar Schwindel oder Kopfschmerzen, so sollten Sie vorbei kommen. Oft reicht es dann schon, dass der Sitz der Brille auf der Nase neu justiert, damit die Brillengläser exakt auf die Pupillen ausgerichtet sind.
Nur sehr selten müssen auch die Gläser korrigiert werden, etwa bei Diabetikern, wenn bei der Bestimmung der Dioptrienwerte die Sehkraft durch eine unbemerkte Unterzuckerung sehr schlecht war.

 

Noch ein Tipp: Auch bei einer geringfügig verbogenen Arbeitsplatzbrille sollten Sie sofort vorbei kommen. Nur wenn die Brille so sitzt, wie bei der Anpassung, stimmt die Zentrierung.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Schreiben Sie uns, oder rufen Sie an,
unter: +49 381 26381

Nicht lesbar? Captcha ändern. captcha txt

Suchbegriff eingeben und mit Enter die Suche starten!